18.03.2017 – 23.03.20107 war wieder einmal Ski-Foarn angesagt. Bei frühlingshaften Temperaturen ging es nach Warth am Vorarlberg.

Warth-Schröcken ist ein kleiner, schneesicherer Ort mit einem weitläufigen Ski-Gebiet. Es handelt sich um ein „Hoteldorf“ am Arlberg und ist auch mit dem Skigebiet rund um Lech verbunden.

Unsere Unterkunft im Lechtaler Hof, ein 4 Sterne-Hotel mit internationalem Publikum, lies nichts zu wünschen übrig. Halbpension mit abwechslungsreichen Buffets bzw.  X-Gänge-Menüs nebst geräumiger, gemütlich eingerichteter Suite sorgten für Wohlfühl-Atmosphäre rund um die Uhr. Das Hotel lag  gerademal 100m vom Lift entfernt und wir mussten die Skier nur sehr wenig "schleppen". Bei gutem Wetter laden die breiten Pisten zum Herunterbrettern ein und es vom Schwierigkeitsgrad für jeden etwas dabei.

Ich kann allerdings empfehlen, zu einem früheren Zeitpunkt zu fahren, da die Temperaturen recht hoch waren und die Pisten nach der Mittagszeit deutlich nachgegeben haben.

Ich kann Warth für einen Kurzurlaub allen Wellnessfreunden jederzeit empfehlen... Wer jedoch gerne zum Aprés-Ski geht kommt nicht unbedingt auf seine Kosten, da das Publikum nicht gerade den Party-Animals zuzuordnen ist.